"

Mittwoch, 6. Juli 2016

Reverse engineering: (Burdastyle 6/2013 #119)


This is how I reverse engineered the pattern Burdastylemagazin 6/2013 #119.
The black lines show my self definded standard block size 44, and the red ones indicate changes to the model.
The picture below shows the toile I made, using my personalised block.




Nachdem ich mir vor einiger Zeit meine Hemdbluse mit offensichtlichen Fehlern nähte, musste ich mir eingestehen, dass meine alte Grundprobe nicht mehr passt, weil meine Figur sich deutlich verändert hat.  Also habe ich mich aufgerafft und mir neuerlich eine Probe angepasst. Bei der Gelegenheit habe ich übrigens weiter an meiner Foto-Linien-Methode gearbeitet, dazu ist aber noch kein Blog-Post fertig aufbereitet.

Hier habe ich aber Fotos die den Unterschied nach der Anpassung verdeutlichen. Die Schrägzüge unter- und oberhalb der Brust sind verschwunden...


... und auch über der Hüfte fällt nun alles schön glatt:


In diesem Post soll es nun darum gehen, wie ich mir mit meinem vorliegendem Grundschnitt den o. g. Hemdblusenschnitt umkehrtechnisch erstellte.

Reverse engineering nennt man im angloamerikanischen Sprachraum ein solches Vorgehen, bei dem die Konstrukion eines kommerziellen Schnittmusters zurückverfolgt wird.

Einen Burda Grundschnitt gibt es eigentlich nicht, aber ich habe versucht ihn mir abzuleiten und dann ein Schnittbild erstellt.
Das was ich für mich als Burda-Basis Gr. 44 definiert habe,  ist hier im Bild überlagert mit dem Hemdblusenschnitt. Der Grundschnitt sind die schwarzen Linien und das Modell hat die roten Linien.
Dies ist nur der Bodice-Schnitt, denn Kragen, Knopfleiste und Ärmel waren für mich erstmal nicht relevant und wurden weggelassen.


Die Konstruktion der Hemdbluse ist insgesamt sehr nah am Grundschnitt.
Es gibt folgende Änderungen:
  1. Vertiefung des vorderen Halsausschnitts
  2. Vertiefung und Erweiterung des Armlochs
  3. Verkürzung des Brustabnähers
  4. Eliminierung der Taillenabnäher in Vorder- und Rückenteil
  5. edit:
    1.  Vergrößerung der Brustbreite im Vorderteil s. Mehrweite am Armloch
    2. Verlängerung u. Verbreiterung d. Rückens (geringfügig)
      (Punkt 5. und 6. wurden auf Hinweis in den Kommentaren nachträglich hinzugefügt)
    Etwas Kopfzerbrechen bei der Sache hat mir die Lage und Länge des Brustabnähers bereitet.
    Wo genau sollte die Spitze eines Brustabnähers liegen. Genau bis auf die Brustspitze ist doch eigentlich normal? Hat der BP aber eine Toleranz? Hat es auch damit etwas zu tun, dass im Schnittmuster aufgesetzte Brusttaschen vorgesehen sind und deshalb wird der Abnäher hier verkürzt?



    ---

    Gern höre ich was ihr so dazu meint. Vielleicht habt ihr zu der Schnittkonstruktion noch den ein- oder anderen Tipp für mich oder Erklärungen bereit?

    Liebe Grüße
    Immi

    Samstag, 2. Juli 2016

    Latzhose - Spassprojekt

    Weil ich es einfach wissen wollte!


    In der Juli Ausgabe der Burdastyle sah ich diese Latzhose 7/2016 #109  und irgendwie gefiel mir der Schnitt. Weil ich auf dem Flur noch diese Rollen mit den Stoffen aus der Lagerauflösung einer Textilfertigungs Firma hatte, setze sich bei mir der Gedanke fest ich könnte aus meinem Streifenstoff so eine Latzhose nähen.


    Aber so ein Modell für MICH!!! Ehrlich gesagt fühle ich mich zu alt für sowas. Trotzdem ließ mich der Gedanke nicht los und ich sprach das Thema auf Twitter an. Dort stellte sich heraus, dass das Thema Latzhosen im Allgemeinen sehr polarisiert, es gab Stimmen die sich vehement gegen Latzhosen aussprachen und auch die Beführworter. Weil ich mich dann immer noch nicht entscheiden konnte, habe ich kurzerhand eine Abstimmung generiert. Aber auch das half mir nicht weiter, wie man sieht.


    Gestern habe ich mir den Schnitt dann kurzerhand rausgemacht, und mir das Modell in Gr. 44 zugeschnitten u. es zusammengebracht. Von Nähen kann ich nicht sprechen denn ich habe wirklich nur eine rüde Probe zusammengeschustert, die Markierungen sogar mit Edding vorgenommen.


    Das Ergebnis allerdings hat mich positiv überrascht. Der Schnitt gefällt mir durchaus an mir. Die Silhouette ist wieder erwarten gar nicht so daneben. Mit dem richtigen Darunter, aus einem 'gesetzterem' Stoff  und mit bestimmten Änderungen, könnte ich mir das Modell für mich sogar,  im Ernst vorstellen.

    Für den Latzhosensewalong ist aber ja leider schon viel zu spät.