"

Mittwoch, 27. April 2016

Fotowahrheit Hemdbluse

Eigentlich ist es bei mir immer so, wenn ich mir etwas für mich zum Anziehen genäht habe, dass ich es erst richtig beurteilen kann wenn ich die sogenannten Trage-Fotos sehe. Und der Me Made Mittwoch ist dann immer auch eine gute Gelegenheit, um diese Fotos zu präsentieren und zu besprechen.
So auch heute. Ich trage eine  Hemdbluse die ich mir nach  Burda Magazin 6/2013 Modell 119 nähte.


Wie die Fotos mir offenbaren, ist die Passform allerdings fehlerhaft. Als wenn ich es nicht schon beim Zuschneiden gewusst hätte, aber die Verdrängungsmechanismen waren mal wieder stärker und ich bin drüber weg: Es fehlt auf jeden Fall Weite, besonders im Bereich der Hüfte. Ich sehe das an den Schrägzügen die von unterhalb der Brust zur Seite hin verlaufen.


Außerdem finde ich - erst jetzt wo ich die Fotos betrachte - dass ich die Bluse, wenn ich sie zur Hose mit engem Bein trage, doch hätte länger machen wollen. Hinten länger als vorne allerdings finde ich immer ganz gut für meine Figur. 


Die Rückansicht zeigt es auch noch mal deutlich, dass die Bluse mehr Weite über der Hüfte gebraucht hätte. Und auch oben am Kragenansatz ist noch was nicht richtig. 
Da ist auf jeden Fall noch Luft nach oben in Sachen Passform und ich werde das Vorhaben Hemdbluse noch mal neu angehen - soviel steht fest. 


Und jetzt möchte ich die Showbühne heute noch nutzen um 3 tolle Geschenke zu zeigen die ich von einer Frau aus meinem lokalen Nähtreff erhielt. Da ist erstens der Trenchcoat den ich wirklich ausgesprochen gern trage, dann noch die Jeansjacke die mir erstaunlicherweise hervorragend gut passt (so gut dass ich schon überlege mir den Schnitt abzunehmen) und last but not least dieser tolle Koffer, den ich für meine Nähuntensilien verwenden möchte. 
Der Trench und die Jeansjacke sind natürlich selbstgenäht! Der Koffer ist aus dem Nachlass einer leider verstorbenen Freundin.
An dieser Stelle lieben Dank an G. aus E. :-)   


Hier nun noch der obligatorische Link zum Treff:


Kommentare:

  1. Hhhmmm wie kritisch du wieder bist. Die Länge der Bluse kann ich mir bei einem engen Rock gut vorstellen.
    Ich kenne das auch , man sieht auf den Tragebildern alles was man nicht haben wollte.
    Deine Bluse sehen wir bestimmt bald in der perfekten Variante :-)
    Der Trench ist so toll und der Koffer dazu, ein schönes Bild.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich schätze du bist genauso kritisch wie ich.

      Vielen Dank
      und liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  2. Ich habe gerade beim Lesen wieder mal die Erfahrung gemacht, wie man vom "normalen" Betrachten der Bilder auf den "Näherinnen-Blick" umschaltet.
    Als erstes dachte ich nämlich - wunderbar, diese Farbe, was für ein tolles Teil zur hellen Hose, sieht klasse aus.
    Dann habe ich deine Ausführungen zur Verbesserungswürdigkeit des Schnittes gelesen und schwups - wird man auch schon kritischer;)
    Ich kann deine Kritikpunkte alle nachvollziehen, aber sie zeigen mir auch wieder wie kritisch wir unseren eigenen Werken gegenüber stehen.
    Und trotz der Dinge, die man verbessern könnte, bleibe ich dabei: Mir gefällt deine Bluse richtig gut!
    Viele Grüße
    Friedalene

    PS: Ich bin trotzdem sehr gespannt auf weitere Blusenvarianten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du aber alles sehr schön gesagt. Lieben Dank für deinen Kommentar!
      Ich find meine Bluse ja auch o.k. - aber so ein richtig guter Hemdblusenschnitt (Kleid oder Bluse) dafür will ich mir gern noch ein bisschen Zeit nehmen, denn da hat man richtig was von. Kann man dann ja auch baukastenmässig (so wie es zur Zeit gerade so in ist) viele Modellvarianten von machen.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  3. Ich finde es toll, dass du genau aufzeigst, was dir am Tragefoto nicht gefällt. Mir ging es wie Friedalene. Erster Blick; toll! strahlend - schön dieses Blau zur hellen Hose!
    Ich bedaure, dass ich nun keine Zeit mehr habe. Mein heutiges Outfit habe ich nämlich als Tragefoto eine Woche zuvor ... und ich fühlte mich total unwohl, weil der Rock eine, wenn nicht zwei Nummer zu groß war. Habe ich dann enger genäht und siehe da - nun fühle ich mich gut!
    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach - was enger nähen, das würde ich auch gern mal wieder. Zur Zeit habe ich das Gefühl ich werden MINÜTLICH dicker. Dabei fahre ich seit 2 Monaten jeden Tag 30km meinen Weg zur Arbeit hin und zurück mit dem Fahrrad. Das hilft auch nicht, sind halt die Wechseljahre.

      Vielen Dank für deinen Kommentar,
      Immi

      Löschen
  4. Mir geht es genau wie deiner Vorschreiberin - vom normalen Blick zum "Fachfrau"-Blick. Insgesamt finde ich die Kombination sehr gut, aber kann deine Kritig nachvollziehen. Für mich sieht es so aus als müsste der Halsausschnitt größer sein oder die Schulter gerader. Trotzdem ist es so, dass man im wirklichen Leben selten so still dasteht und sich in Bewegung wieder ganz andere Falten zeigen.
    Deine geschenkten Sachen sind ganz toll und passen wunderbar. Erstaunlich, wenn sie ursprünglich für jemand anderen gedacht waren. So einen Koffer habe ich übrigens in rot für meine Strümpfe.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh - ist dein Koffer auch so gross wie meiner oder kleiner? Einen kleineren habe ich auch,in blau. Die verstorbene Freundin meiner Nähtreff Bekannten war Dekorateurin und deshalb wohl im Besitz des Koffers.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  5. Auch wenn dir deine Fotoanalyse aufzeigt, dass es hier und da bei der nächsten Bluse noch etwas zu verbessern gäbe, schließe ich mich meinen Vorrednerinnen an; dies ist eine sehr hübsche und wie ich finde auch gut tragbare Bluse. Und Jeansjacke, Trench und Koffer gefallen mir auch ausgezeichnet.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Susanne. Die Bluse wir garantiert auch 'aufgetragen' werden. Schrankleichen wollen wir ja keine haben. ;)

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  6. Hallo Immi, wir ticken - glaube ich - sehr ähnlich. Zunächst ist die Freude über ein neu genähtes Teil riesengroß, dann meldet sich beim Betrachten der Bilder die Perfektionistin. Wie hier bereits geschrieben wurde: im normalen Leben ist man in Bewegung und hat keine Standbilder - niemand anderes erahnt auch nur im Geringsten was wir sehen, oder vermuten. So kleine Hinweise auf dem Foto sehe ich als Anreiz, die Passform zu optimieren. Mehr auch nicht. Denn es soll Freude machen und uns entspannen - das schönste Hobby der Welt!
    Die Bluse sieht klasse aus - besonders zur weißen Jeans und mit der Jacke. Den geerbten Trench kann ich mir gut dazu vorstellen und der Koffer kommt nicht nur auf dem Foto groß raus. Schön, dass du so viele verschieden Bilder eingestellt hast.
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für deine netten Wort.
      Ja, wir ticken sicherlich ähnlich. Ich bin immer wieder verblüfft wie WENIG außenstehende meine Näherei interessiert, allein die Tatsache dass wir uns (oder den Kindern bzw. Kindeskindern) Kleidung nähen verbindet schon.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  7. Ich hätte jetzt gedacht, die Schrägzüge kommen von zu geringem Brustabnäherinhalt? Allenfalls auf dem Popo liegt die Bluse ja etwas auf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war auch mein Gedanke! die fehlende Weite im Hüftbereich ist minimal. An der Brust solltest Du ansetzen mit Änderungen, meiner Meinung nach.

      Löschen
    2. Anonym4/27/2016

      Als ich die Bilder anschaute, dachte ich auch sofort: die Züge weisen nicht zur Hüfte, sondern zur Brust und zwar von unten und vom Armloch her - da ist zu wenig Platz. Deshalb rutscht die Bluse auch nach hinten. Außerdem vermute ich, dass die Schulterneigung des Schnittes nicht mit deiner eigenen übereint stimmt. Ich würde mit der Falte am Armloch beginnen und dann schauen, was mit der Schulter ist.
      Die eventuell fehlende Hüftweite würde ich simpel lösen: die untersten beiden Knöpfe öffnen :-D

      MfG
      Andrea

      Löschen
    3. Oh Ha! Gleich 3x diese Meinung! Eigentlich sogar 4x, denn auf Twitter gab es im Vorfeld auch diesen Hinweis auf eine eventuell nötige FBA. - O.k. - ich gucke mir das nochmal ganz genau an und berichte bzw dokumentiere danh hier auf dem Blog mein Ergebnis.

      Lieben Dank für eure Kommentare!

      Löschen
    4. Herrlich, wenn nicht nur der Post selbst informativ ist, sondern man auch aus den Kommentaren noch lernen kann. Ich werde die weitere Entwicklung gespannt verfolgen!
      Liebe Grüße,
      Sandra

      Löschen
  8. Auf den ersten Blick seh ich garnichts, aber dann fällt es mir auch auf. Allerdings glaube ich das es keine Kunst ist deutlich schlechter sitzende Kaufkleidung zu erhalten. Also, schlecht ist sie bei weitem nicht, die Bluse :).
    glG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)

      Ganz liebe Grüße zurück an dich!

      Löschen
  9. Eigentlich wurde schon von meinen Vorschreiberinnen alles gesagt. Aber auch ich sehe auf meinen Bildern viele Fehler, die im bewegten Leben zwar vorhanden aber nicht greifbar sind.
    Ich finde du bist eine Meisterin der Anpassung - aber auch eine Meisterin der Selbstkritik. Das letztere ist nicht böse gemeint. Vielleicht kann es der Sänger Andreas Bourani besser erklären: Hey, sei nicht so hart zu dir selbst.
    Liebe Grüsse
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht dir das auch immer so, dass dir in allen möglichen Situationen irgendwelche Songtexte einfallen? Bei mir ist das ständig so. Dabei wundere ich mich, was ich in meinem Gehirn so abgespeichert habe denn ich höre höchstens mal Radio. Auf Bourani wäre ich hier in diesem Zusammenhang allerdings gar nicht gekommen. Find mich selbst auch gar nicht überkritisch eigentlich. Wat mutt dat mutt - passen sollten die Sachen ja schon.

      Lieben Dank für deinen Kommentar! :-)

      Löschen
  10. Liebe Immi,
    1. was für eine tolle Bluse
    2. was für tolle Fotos - der Koffer als Teil der Kulisse ist eine sagenhafte Idee
    3. sei nicht nicht kritisch.

    Deine gnadenlose Fotoauswertung ist zu streng. Die Schrägzüge der Bluse sind bei Blusen aus Baumwolle fast nicht vermeiden, wenn Du keinen Sack tragen möchtets. Wäre die Bluse aus flutschigem Viskose würde sich der SToff anders an die Oberweite schmiegen und die Schrägzüge wären nicht da. Die Hüftweite insgesamt ist in Ordnung und wie gesagt Baumwollstoff hakt sich nunmal an dem untendrunter fest und rutscht nicht auf dem anderen Stoff. Und überhaupt wirst Du im Alltag kaum 3 minuten so stehen wie auf den Fotos, sondern irgendwie in Bewegung sein und da kommen die Stärken Deiner Bluse toll zum tragen. Die Farbe ist klasse, der Kragen ist sehr schön und passt zu Deinem Gesicht und mit einer Hemdbluse schaut man immer gut angezogen aus. Eventuell wäre ein Schnitt mit vertikalten Teilungsnähten ein Versuch wert, da lassens ich die weiblichen Kurven besser ausarbeiten. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Küstensocke,
      danke sehr für deinen Kommentar. Finde ich auch, dass man mit einer Hemdbluse immer gut angezogen ist und ich finde den Kragen für mich auch gut.
      Aber an der Hüfte ist die Bluse wirklich zu eng, das kannst du mir glauben. Hab den Zuschnitt nach einem Muster gemacht, das mir vor einiger Zeit noch gut passte - aber jetzt bin ich dicker geworden.
      Und weißt du was? Deine Bluse die du heute zeigst passt auf jeden Fall viel besser. :-)

      Ganz liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  11. Oh ha, was Du da alles an Dir siehst, sieht niemand, der nicht nähen kann. Ich glaube, dann wird man einfach zu kritisch. Deine Bluse ist super, tolle Farbe, toller Schnitt. Das, was ich beim der nächsten anders machen würde, ist sie etwas länger machen. Aber gekaufte Blusen sind oft auch nicht besser.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist ja auch nicht so, dass ich die Bluse nicht leidern mag oder nicht anziehen mag. Freut mich dass dir die Farbe u. der Schnitt gefallen.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  12. Ich sehe meine Fehler leider auch immer erst auf den Bildern. Irgendwie fällt mir das vor dem Spiegel gar nicht so auf. Ich denke aber auch, dass wir zu kritisch werden und die wenigsten von uns haben ja schließlich das Schneidern gelernt. Seit ich mich mehr mit den Konstruktionen beschäftige, fällt mir auf, dass sogar manche Sprecherinnen im Fernsehen schlecht sitzende Kleidung tragen, allerdings gibt es auch welche, bei denen alles perfekt sitzt. Irgendwie schaut man durch das Selbernähen viel genauer hin.
    Ich hoffe, Du trägst Deine blaue Bluse trotzdem gerne. Mir gefällt sie gut, so wie sie ist.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh - ich bin eine von denen die das Schneidern gelernt haben! ;) Aber ich habe nur die Lehre gemacht damals und nie wirklich im Beruf gearbeitet. Darf ich deshalb nun so kritisch sein?
      Ich musste gerade so schmunzeln darüber, dass du dich outest dass du auf die Kleidung der Sprecherinnen im Fernsehen achtest. Das machen viel von uns, da bist du nicht die Einzige, glaub mir. Ich muss gestehen ,ich selbst hab sogar schon ein paar mal was vom Bildschirm abfotografiert. :))

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen
  13. Liebe Immi,
    kritsch wie immer, das gehört ja zu dir, frage ich mich ob das Problem wirklich die mangelnde Hüftweite ist. Mir scheint, dass über der Brust zu wenig Stoff ist.---
    Ich habe noch mal die Kommentare gelesen. Frieda und darunter Anonym haben es schon gesagt. Ich bin sehr gespannt was es wirklich ist.
    Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mema,
      ich fürchte mein Kernproblem hier sind die Wechseljahre und die damit einhergehende Veränderung der Figur. Dieser Schnitt hat vor einem Jahr noch 1a gepasst. Wenn ich das nicht mehr länger verdränngen will könnte ich jetzt entweder abenehmen oder hochgradieren.

      Liebe Grüße,
      Reisende soll man ja ja nicht aufhalten :-)
      Immi

      Löschen
  14. Die Farbe steht Dir ausgezeichnet! Und vergiss die Bild-Foto-im-nachhinein-kritische-betrachtung! Wenn Du eine Bluse für eine Schaufensterpuppe nähen solltes, dann gern, aber wir sind alle Menschen, wie atmen und bewegen uns, wir sind doch keine Roboter :) NÄhen sollte freude und spaß machen:))) LG Anita

    AntwortenLöschen