"

Sonntag, 11. Mai 2014

Vom Dachboden der Familie...

... Gammel oder antike Schätze?

Von wann mögen diese Schuhe sein? Und wer hat sie getragen? Das Verrückte ist, dass sie mir passen wie angegossen.  Immerhin habe ich Schuhgröße 41 und unterschiedliche Füße. Ich kann sogar meine orthopädischen Einlagen hineinlegen!
Als mein Vater im Vorbeigehen sah wie ich die Schuhe anprobiert habe meinte er nur "der Apfel fällt icht weit vom Baum". :)


Und wie man sieht war auch vor über 100 Jahren (?) der Hallus Valgus schon ein Problem.


Vielleicht hat diese Frau die hier auf dem Foto des Familienalbums abgebildet ist die Schuhe getragen?


Na ja... tragen werde ich die Schuhe wohl nicht mehr, denn dafür sind sie zu gammelig. Das Leder am Schaft ist porös und ich glaube nicht dass man das noch restaurieren kann!?

Noch viel krasser ist der Zustand dieses Koffers! Auch von ihm weiss ich nicht wie alt er ist. Er lag auf jeden Fall ganz, ganz oben auf dem Boden wo ich mich eigentlich gar nicht hinbegeben sollte, denn es gibt dort nur Lehmboden und der ist bereits löcherig.
Es reizt mich allerdings schon diesen Koffer zu restaurieren bzw. restauriern zu lassen. Ich könnte meine Nähutensilien dort hineintun wenn ich zum Nähtreffen gehen. Der Koffer hat eine gute Größe dafür, er ist nicht so riesig aber auch nicht zu klein (26cm hoch, 45cm breite und 19cm tief).
Die Griffe sind 'massiv' Leder und zwar unansehnlich aber absolut heil und gut verankert bzw. befestigt.
Von innen könnte man alles auskleben bzw. mit Stoff auslegen. Die Holzkanten könnte ich schön abschleifen (... als wenn ich soetwas schon mal gemacht hätte!). Und wie restauriere ich den Koffer von aussen? Auf jeden Fall bräuchte er ein neues Scharnier.
Hier nun noch ein Gegenstand der deutlich jünger ist - schätzungweise aus den 50ern.  Es handelt sich um eine Mappe mit Utenislien zum Rasieren etc. Ein kleiner Schuhanzieher und ein Spiegel sind auch mit drin, Die Mappe lag in einer alten Kommode und ist sehr gut erhalten. In diese kleinen Döschen könnte ich allerlei Kleinkram den ich beim Nähen brauche hineintun. Die Dosen haben Metalldeckel und sind ansonsten aus Plastik, was man hier auf dem Foto leider nicht so gut erkennen kann.




So - jetzt reicht es mir erst mal mit dem ganzen Staub! Wie vergleichsweise frisch und sauber es in meiner Wohung der Neuzeit doch ist!

Einen entspannten und staubfreien Sonntag wünsche ich! :-)

Sonntag, 4. Mai 2014

Offener SWAP 2014


Der Offene SWAP 2014 startet! 

Wie bereits auf dem SWAP-Blog erläutert arbeite ich mich im Rahmen meiner aktuellen SWAP-Kollektion an diesem Viskose Jersey mit Retroprint ab.

 Abgesehen davon, dass es eine Sache für sich ist so einen Kaugummi-Jersey zu verarbeiten (dazu eventuell mehr an anderer Stelle) habe ich noch weitere Probleme.
Wirklich schwierig finde ich es einen Referenzstoff zu finden, der nicht Schwarz oder Weiss ist! 
Ich habe ja bereits einige Teile in dieser Serie genäht...

... und nun würde ich mir gern u.a. eine passende Jacke nähen, aber weder Schwarz noch Weiss stehen mir zu Gesicht!
Nur, wie soll ich einen Stoff einkaufen, der genau den Ton hat, der zu meinem Stoff passt. Schwarz ist Schwarz und Weiss ist Weiss, aber Braun gibt es in unendlich vielen verschiedenen Tönen und Nuancen. Dazu kommt noch, dass ich nur oline kaufen kann, also umständlich Proben bestellen müsste.

Das ist also mein erstes grundsätzliches Problem hinsichtlich der weiteren Gestalung meines SWAP.
Zweitens finde ich die Sache mit der Silhouette nach wie vor gar nicht so leicht.
Drei Outfits habe ich mir bis jetzt genäht mit denen ich zufrieden bin. Die zwei Kleider trage ich gern und ich habe den passenden Rest dafür, und auch die schwarze Glitzer-Stretchhose zusammen mit dem Top mag ich. Aber dann habe ich mir auch noch die weisse Hose genäht, und jetzt stellt sich mir die Frage welches Jerseyoberteil bzw. welcher Schnitt für ein Jerseyoberteil könnte dazu passen.

Gestern habe ich mir etliche Burda Modelle digital übergezogen um meinen Blick dafür zu trainieren, mit dem Ergebnis, dass eigentlich nur kastige Oberteile die auch nicht zu lang sind, zu der Hose passen.

Übrigens sei an dieser Stelle erwähnt, dass ich so gern ein Tutorial machen wollte, um euch zu zeigen wie ich mir in c.a. 5 min schnell so ein Modell digital anziehe.  Ich hatte ja sogar eine Umfrage gemacht und ihr habt euer Interesse bekundet. Aber das mit dem Tutorial ist schwieriger als ich dachte, nicht zuletzt wegen der Bildrechte die ich verletzten würde. Es tut mir leid!

Hier mein Favorit von gestern. Ich glaube dieses Modell, es ist das Boyfriend Shirt aus der Burda 4/2014 werde ich mir als nächstes aus dem Jersey zur weissen Hose nähen:



Mir gefällt an dem Modell der Reissverschluss von der Schulter ( einen solchen habe ich bei dem Retro-Kleid ja auch schon gearbeitet) und mir gefallen die Lederbesätze an den Ärmeln - habe ich doch sogar einen Lederrest in meiner Stoffkollektion:

Ansonsten bin ich aktuell dabei mir einen Raglangrundschnitt anzupassen und suche nach passenden Burda Modellen mit Raglanbasis. Vielleicht mache ich mir sogar noch ein Raglan-Kleid.

Ich werde berichten... spätestens am  1.Juni wenn wieder Treffen auf dem SWAP-Blog ist.