"

Sonntag, 16. Februar 2014

Nix für Lemminge - from a far away place - work in progress Treffen


Schon der 16. Februar heute und laut Ausschreibung ist wieder Treffen im Rahmen unserer 'Nix für Lemminge' Challenge!
Das Motto in dieser Etappe:
"Probleme, Krisen, Siegesgewißheit? Alles ist möglich bei diesem work-in-progress-Treffen, in dem wir alle noch mal Kraft schöpfen für den Schlußspurt."

Von Endspurt kann bei mir leider keine Rede sein! Ich weiss jetzt schon, dass ich den vorgeschalgenen ZHeitrahmen nicht werde einhalten können, denn ich habe nur noch 1,5 Wochenenden um das Kleid zu nähen.

Hier aber nun IMMERHIN eine erste vorzeigbare Probe:


Zur Erinnerung, ich hatte mich entschieden das Anna Dress von By Hand London aus meinem Afrika Stoff zu nähen. Nachdem ich mir im Vorfeld - auch gemeinsam mti Euch in den Kommentaren - viel Gedanken über den Verlauf bzw. die Aufteilung des Musters meines Stofffes gemacht habe, ging es nun daran, ersteinmal eine Probe nach dem Schnitt des Anna Dress zu fertigen.

Tja  - was soll ich sagen? Der Schnit des Oberteils vom Anna Dress hat  nicht gepasst. Es hat eigentlich gar nichts gepasst, weder der Ausschnitt, noch der Verlauf der Schulterlinie oder der Rücken oder die Ärmel oder die Taillenlinie... wirklich nichts! Erst habe ich ein paarmal etwas abgesteckt und neue Proben genäht und geprüft... aber nach meiner Absteckerei saht mir die Ärmelpartie so verdammt nach Fledermausärmel aus! Das war der Anlass in den Schnittechnik Unterlagen und bei meinen Schnitten nachzusehen. Ich hatte mri tatsächlich ziemlich exact einen Fledermausärmel zurechtgeändert! :) Aber ich wollte doch den Look des Anna Dress für mich! Da ist mir  - oh Wunder! - ein Vintage Schnitt in die Hände gefallen: 

Das fröhliche Streifenkleid! 


Irgendwann hat Julia  mir den Schnitt mal geschickt, weil sie meinte der wäre gut für mich. In meiner Ratlosigkeit  habe ich  kurzerhand eine Probe danach geschnitten und gesteckt. Und dann war ich sehr positiv überrascht! Der Ärmel gefiel mir und die gesamt Schulter-Arm Partie passte gleich ziemlich gut!
 Im Gegensatz zum Schnitt des Anna Dress  hat der Vintage Schnitt einen seitlichen Brustabnäher unter dem Arm.


So einen formendenAbnäher braucht es für mich dort einfach, auf jeden Fall wenn die Schultern schon so gerade und überschnitten sind.

Man sieht an diesem Foto unten, die Linien die ich an der Taille markiert habe. Ich hatte mir ein breites Gummiband um die Taille gelegt und sie nachgemalt. Meine natürliche Taille sitzt einfach krass hoch, weshalb ich niemals Kleider mit Taillenaht trage, das sieht bei mir einfach immer scheiße nicht gut aus.


Der Vollständigkeit halber an dieser Stelle noch ein Foto vom Rücken, den ich nach einigem Stecken dann zu meiner Zufriedenheit hinbekommen habe:  


Wegen dem Problem mit der Taillenlinie überlege ich nun mir eine solche Schärpe, nach Obi-Art zu machen. Ich finde so kommt der Look dem des Kleides dass mich ursprünglich inspiriert hat auch am nächsten.


Um zu testen wie sich das mit dem Schlitz beim Gehen verhält bin kurz vor die Tür und habe draussen ein paar Fotos gemacht. Ist nicht zu weit offen der Schlitz, oder? Immerhin wird es ein Kleid für den Hochsommer!
 


So - und jetzt stell sich natülich die Frage wie geht es weiter mit der 'Work in Progress'.

Lasse ich die Taillenabnäher so, oder ändere ich sie indem ich sie aufteile und zu aufspringenden  Falten mache, etwa so wie hier beschrieben.
 Mache ich den Obi-Gürtel?
Und vor allen Dingen ist da noch die Frage nach dem Muster!




Man - wie kann das aber auch so schwierig sein! Auf meinen Afrika-Pinterest Board habe ich einige Kleider gesammelt die aus demgleichen Vlisco Stoff wie meinem genäht wurden... und ALLE Versionen haben das Muster längs verlaufend! Alle Versionen bis auf eine die von einer Hobbyschneiderin gemacht wurde. Sollte mir das vielleicht etwas sagen?


 Na ja, es kommt sowieso immer wieder anders. Und bis dahin zeige ich euch noch eine Nahaufnahme meines Stoffes. Eine liebe Person die bei mir vorbeigeschaut hat meinte der Stoff würde in Natura und von Nahem noch viel schöner aussehen. :)




Sonntag, 2. Februar 2014

Nix für Lemminge - from a far away place - Der Entwurf steht fest...



 Noch niemals habe ich im Vorfeld eines Näh-Projektes soviel überlegt und angedacht und wieder verworfen wie hier. Und ich habe so viele Stimmen gehört, die mir geholfen haben bei meinen Überlegungen was ich für diese sehr anspruchsvolle Challenge aus meinem Afrika-Stoff zum Thema Afrika nun nähen möchte.

Meine erste Entscheidung war einen längeren Wickel-Rock mit enger Bleistift-Sihouette und Raffungen zu nähen. Ich habe am vergangenen Wochenende auch bereits einen ersten Schnitt vorbereitet und Proben gesteckt. ABER: Es wollte einfach keine Begeisterung aufkommen für so einen Rock. Die Lust darauf hat einfach gefehlt. Unter der Woche habe ich erneut auf meinem Pinterest Africa Board herumgesucht und dann habe ich dieses Kleid entdeckt:
Fascination Afrika Kleid.

Letztlich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich  meinem wunderschönem Stoff und auch dem Grundgedanken der Challenge am ehesten gerecht werde wenn ich (probiere!) ein bodenlanges Kleid zu für mich zu nähen.
In Anbetracht des Zeit-Budgets möchte ich keinen eigenen Schnitt konstruieren, sondern mit einem Fertig-Schnitt beginnen, nämlich dem Anna Dress von By Hand London. Hier auf Pinterest (genauso wie bei der Google Bilder Suche) gibt es unzählige Versionen anzusehen:

Variationen des Anna Dress von By Hand London.

Mir scheint das Anna Dress ist ein sehr genialer Schnitt der an nahezu jeder Figur funktioniert, also wohl auch an meiner. Ich konnte ihn mir glücklicherweise aus Deutschland zusenden lassen, so dass ich keine Wartezeiten wegen des Shipping aus London habe.
 
Schätze ich werde mit der Aufteilung des Musterrapports so verfahren wie oben dargestellt. Alternaiv habe ich mir auch noch ein paar andere Möglichkeiten visualisiert.

Der Musterrapport quer verlaufend: 


Und der Musterrapport längs verlaufend:

 

Und jetzt ist wirklich genug geschrieben und am PC mit der Bildbearbeitung heumexperimentiert worden... jetzt ist es an der Zeit das Projekt zu verwirklichen!

Hoffentlich habe ich in zwei Wochen also zum nächsten Termin eine passable Probe fertig!

Wie ich mich kenne werden wieder unvorhergesehe Probleme auftreten, und es wird wieder alles noch viel länger dauern, und ich werde nicht fertig bis zum Ende der Aktion.

Geht es den anderen Teilnehmern dieser 'Nix für Lemminge'-Challenge ähnlich wie mir?

Schauen wir mal:


 Ach... übrigens: Oben über dem Post habe ich ein Umfragetool gesetzt. Ich möchte gern wissen, ob Interesse besteht für eine kurze, einfache Anleitung solcher Bild-Darstellungen wie hier in diesem Post.




Edit:
Weitere Ideen (aus den Kommentaren) für die Aufteilung des Rapports!
'Rosa Sujuti' schlägt vor den grauen Streifen über der Hüfte herauszunehmen zu Gunsten einer optisch schmaler wirkenden Hüfte.
Und 'Fragolinchen' überlegt den braunen Streifen in Längsrichtung durch die Körpermitte  laufen zu lassen: