"

Dienstag, 31. Dezember 2013

Girlie Version vom 'It Sweater'


Hier die Girlie Version vom 'Statement Pullover'!



Leider interessiert sich meine Tochter gar kein bisschen für Mode oder für meine Näherei. Auch meinen Vorschlag ich könnte als Modebloggerin mit ihr als Model durchstarten hat sie empört abgelehnt. Warum nur??? :)))

Sonntag, 15. Dezember 2013

Mein "It Sweater 2013"


Scheinbar sind diese  Art Pullover die ich seit den 80ern schon immer so liebe in der aktuellen Herbst/Winter Saison Trend: Crazy Must Haves
Also habe ich mir einen 'Statement Pullover' genäht aus meinem Stoff mit dem Japan Girlie und nach einem Schnitt aus der Burda 12/2011 #109 :


Vielleicht schaffe ich es kommenden Mittwoch ein paar Tragefotos zu machen  und ein bisschen was dazu zu erzählen, wie es mir beim Nähen des Pullis ergangen ist.

Bis dahin...

Immi

Sonntag, 1. Dezember 2013

Missing Link, SWAP 2013, 4.Teil


Zum  Missing Link-SWAP habe ich mir bis dato zwei Hosen und eine Jacke genäht. Alle Teile sind sozusagen aus meinem  Referenz-Stoff, einem leichten schwarzen Wollgewebe mit etwas Elasthan Anteil. Zu guter Letzt möchte ich auch noch einen Rock anfertigen. Die schwarzen Basics lassen sich mit meinen zwei Seidenoberteilen und auch mit 'Lucretias Schwester' kombinieren. Darüber hinaus gibt es aber auch noch sehr viele andere Kombinationsmöglichkeiten mit vorhanden Kleidungsstücken aus meinem Schrank (an dieser Stelle möchte ich euch kurz auf Berrys Garderobenblog hinweisen: Seht nur wie sie ihre selbst geschneiderte Garderobe mit Plan und System zusammenstellt!)

Hier nun mein noch unvollständiges Storyboard zum aktuellen SWAP 'Missing Links': 


Und mein Kostüm in Grossaufnahme.


Bevor ich heute morgen die Fotos für diesen Post geschossen habe, habe ich noch ein bisschen an dem Wickeltop genäht. Das Top ist mit dem Oberstoff nochmal abgefüttert und ich wollte gern in der vorderen Faltenpartie etwas von links nähen. Dafür habe ich sozusagen eine Operation am offenen Herzen durchgeführt, sprich ich habe kurzerhand von links einen Schnitt in den Stoff gemacht. Die Nähte sind gekettelt und abgesteppt und ich hatte keine Muße lange zu trennen. Dieses Top dass ich 'Lucretias Schwester' nenne ist wirklich ein Teil mit dem ich sehr zufrieden bin und jetzt habe ich mit den schwarzen Hosen auch endlich etwas, wozu ich es tragen kann.


Mein kleiner  Pelzkragen der vor Urzeiten an irgendeinem Mantel einer alten Tante von mir dran war, ist endlich zu Ehren gekommen: Habe ihn von Innen mit Taft 'abgefüttert' und Druckknöpfe befestigt, damit ich ihn schließen kann. Für das Foto ist ein  Unterdrücker extra freigelegt... das Fell legt sich ansonsten so drumherum, dass er unsichtbar wird.


Was ich die ganze Zeit schon sagen/fragen wollte: Beim Nähen des Kostüms habe ich wieder meine aufbügelbare Rosshaareinlage verwendet. Die gibt es bei Aachen Stoffe zu kaufen. Kennt die eigentlich jemand? Ich bin immer so begeistert dass es die gibt.


Ein bisschen habe ich bei meiner Kostümjacke auch 'geloost'. Ich hatte zuviel Weite im Ärmel und anstatt sie im Schnitt, bzw. durch die Ärmelnähte herauszunehmen, dachte ich ich kriege sie schon noch eingehalten. Das ging auch, es hat also keine Fältchen gegeben beim Einnähen, aber der Ärmel sieht nicht schön aus weil doch zuviel Weite drin ist. Abgesehen davon würde ich die Schultern der Jacke beim nächsten Mal c.a. 1-2cm schmaler machen, das wird glaube ich auch besser aussehen.


Hier noch ein Draussen-Foto. Das Beweisfoto sozusagen für alle die gemeint haben, meine Jacke würde auch zu der Original Burda Hose mit dem weiten Bein gut aussehen. Ich persönlich finde mit dem weiteren Bein sieht mein Anzug nicht nach slim line (der Anzug wurde von Burda als Slim Fit Anzug präsentiert) sondern eher nach wide line aus. Aus diesem Grund habe ich mir die Hose mit engem Bein gemacht, die besser zur Jacke passt. IMO


Und weil ich das viele Schwarz, dass ich in letzter Zeit vernähe, nicht mehr lange ertragen kann, wird es bald bunt: Hier eine Vorschau der Stoff die demnächst dran kommen. :)